Der Postillon ist der Wochenkurier für Lage und darüber hinaus

Wir berichten seit 1950 unabhängig und neutral über aktuelle Themen aus und um Lage in Ostwestfalen-Lippe. In wöchentlicher Erscheinungsweise und einer Auflage von 18.000 Exemplaren sind wir die kostenlose Alternative zur Tageszeitung für Lage und Ortsteile, sowie für Detmold-Pivitsheide und Oerlinghausen-Helpup. 

Mehrheit für Familienheime in der „Oberen Bült“

Politik und Verwaltung stellen erste Weiche für den Bau von etwa 60 Einfamilienhäusern in Ehrentrup

Lage-Ehrentrup. Seit etwa drei Jahren wird im Bau- und Planungsausschuss sowie im Ausschuss für Wirtschaft und Stadtentwicklung laut nachgedacht über zukünftige Wohnbauflächen in Lage. Die Anregung für den bisherigen Gedankenaustausch gab die Stadtverwaltung, als sie vorschlug, für die Gebiete „Obere Bült“, „Stadenhausen“ und „Weiße Breede“ ein Wohnbauflächenentwicklungskonzept zu planen.

Weiterlesen …

Gelungen: Martinssingen und Feuerzauber

Kinderchor und „Night Express“ spielten für Laternenträger - Feuerflut und Ray Pasnen unterhielten die Passanten

Lage. Mit einer gelungenen Premiere wartete das Dämmer­shopping auf am vergangenen Freitag, 10. November 2017: Weil der abendliche Einkaufsbummel und das Martinssingen zeitgleich stattfanden bzw. das Dämmer­shopping sich dem Singen unmittelbar anschloss, fanden sich sehr viele Besucher zu abendlicher Stunde auf dem Marktplatz ein. Vor einem Jahr hatte keine der beiden Veranstaltungen je für sich so viel Interesse wecken können.
Eingeladen vom Stadtjugendring besuchten viele Kinder mit ihren Eltern das Martinssingen. Den musikalischen Rahmen gestaltete vokal der Chor der Grundschule Ehrentrup und der Offenen Ganztagsgrundschule Ehrentrup, geleitet von Doris Kahle. Instrumental wurden die singenden Kinder begleitet von der Musikschul-Band „Night Express“, geleitet von Hadlef Schinke.

Weiterlesen …

Party für alle eröffnet neue Session

11. November, 19.11 Uhr: Sunnerbieke-Ellernhüchte feiert im TuS-Culum

Lage-Müssen. Nur noch dreimal schlafen, dann wird im TuS-Culum in Müssen die Karnevalssession 2017 / 2018 am „Elften im Elften“ eröffnet. Allerdings um 19.11 Uhr und nicht um elf Uhr elf, denn ganz so jeck wie die Narren am Rhein sind ihre Kollegen an der Sunnerbieke nicht, aber - insbesondere für lippische Verhältnisse - den Vorbildern in Köln und Düsseldorf doch dicht auf den Fersen.

Weiterlesen …