Der Postillon ist der Wochenkurier für Lage und darüber hinaus

Wir berichten seit 1950 unabhängig und neutral über aktuelle Themen aus und um Lage in Ostwestfalen-Lippe. In wöchentlicher Erscheinungsweise und einer Auflage von 18.000 Exemplaren sind wir die kostenlose Alternative zur Tageszeitung für Lage und Ortsteile, sowie für Detmold-Pivitsheide und Oerlinghausen-Helpup. 

FWG-Ratsmitglied Otto Lücke schockiert FWG-Fraktion

Kampf um die Bäume an der Friedhofskapelle Hardissen eskaliert - FWG distanziert sich von Otto Lücke

Lage (wi). Die Kommunalpolitik findet zu alter Form zurück. Engagiert ringt sie um zwei Bäume auf dem Friedhof in Hardissen. Die Debatte um die Zukunft der Bäume droht die FWG-Ratsfraktion zu spalten.
Im vergangenen Jahr hatte sich eine Initiative (Ortsverein Hardissen) zusammengefunden, um sich für den Erhalt der Friedhofskapelle Hardissen einzusetzen. Für den Betrag, den die Stadt für den Abriss der laut Friedhofskonzept abgängigen Kapelle ausgeben würde (10.000 Euro), wollte der Verein die Kapelle erhalten und zu einem örtlichen Begegnungsstätte umgestalten (der Postillon berichtete). Allerdings unter einer Bedingung: Zwei Eichen in unmittelbarer Kapellennähe sollten entfernt werden, weil die Baumwurzeln das Fundament der Kapelle anzuheben drohten, so der Verein.

Weiterlesen …

Karneval mit angenehmen Gästen und tollen Kostümen

Sunnerbieke-Ellernhüchte: Nicole I. (Letmade) und Prinz Klaus IV. (Hansen) regieren in Müssen

Lage-Müssen (wi). Das mittlerweile 67. Kappenfest der Karnevalsabteilung „Sunnerbieke-Ellernhüchte“ des TuS Müssen-Billinghausen schloss in Sachen Stimmung, Phantasie und Einfallsreichtum bruchlos an die Partys der Vorjahre an. Viele bestens gelaunte und hervorragend kos­tümierte Gäste erlebten am Samstag, 30. Januar 2016, eine fröhliche Karnevalsnacht in der Müssener Sporthalle und im TuS-Culum. Immer wieder angetrieben von „André Klaude‘s Graffiti-Partyband“ mit Sängerin Bianca Shomburg (1997 deutsche Teilnehmerin am Eurovision Song Contest in Dublin) sowie Gitarrist Björn Diewald, Schlagzeuger Stefan Laubinger und Keyboarder Andreas Klaude feierten die Narren bis in den frühen Morgen.

Weiterlesen …