Trampolin

Trampolin Gelungene Ausrichtung der Westfälischen Meisterschaften durch die TG Lage

Lage. Jüngst traf sich die Westfälische Trampolinelite zu den Westfälischen Meisterschaften. Die Trampolinabteilung der TG Lage richtete den Wettkampf für den Westfälischen Turnerbund in der Werreangertunhalle aus.
Auch wenn es seitens des WTB ein entsprechender Vertrauensbeweis für die Trampolinabteilung der TG Lage ist und sich Abteilungsleiterin Nicole Welsandt darüber natürlich freut, so ist es für sie mit ihrem Trainer- und Helferteam aber auch immer eine logis­tische Herausforderung, da ein derartiger Wettkampf nur in der Werreangerturnhalle stattfinden kann. Somit mussten Trampoline und sonstiges Equipment aufwendig von der Eichenalleeturnhalle transportiert werden. Aber auch das enge Zeitfenster, absolvierte die 1. Handballmannschaft der TG am späten Nachmittag doch noch ihr letztes Saisonspiel, stellte die Trampoliner vor Herausforderungen. Diese konnten jedoch dank vieler Helfer souverän gemeistert werden, so dass sich Trampolinlandesfachwart Uli Müller am Ende besonders für die souveräne Ausrichtung bedankte.
Sportlich gesehen hätte es für die TG Lage etwas besser laufen können. Bei dem auf Westfälischer Ebene höchsten Wettkampf sind bereits die geforderten Pflichtübungen so hoch, so dass es auch nur die besten Trampoliner Westfalens schaffen teilzunehmen. In diesem Jahr gingen somit dem entsprechend auch nur 34 Aktive an den Start. Daher war es zunächst sicher schon ein Erfolg, dass die TG Lage mit Leni Korf, Lars Zarges und Denzel Köhler drei Aktive stellen konnte.
Leni Korf turnte bei den Jüngsten (Jugend C, weiblich) und musste sich mit der starken Konkurrenz der Turnerinnen vom Leistungsstützpunkt des SV Brackwede messen. Bedingt durch einen Fehler der Konkurrenz lag sie vor dem Finale sogar auf Platz 3, konnte aber trotz solider Übungen diesen im Finale nicht halten und wurde am Ende vierte.
In der männlichen Jugendklasse sah sich Lars Zarges ebenfalls der starken Konkurrenz aus Brack­wede gegenüber, zu der auch der amtierende Deutsche Jugendmeister Tim Pahl gehörte. Trotz eines gelungenen Wettkampfs von ihm blieb am Ende nur Platz 5.
Bei den Turnern konnte Denzel Köhler zwar als Drittplatzierter einen Pokal sein eigen nennen, insgesamt konnte er aber auf Grund von Übungsabbrüchen mit dem Wettkampf nicht zufrieden sein.
Nach diesem Wettkampf liegt der Focus der Trampoliner der TG Lage nun auf den Pokal-Wettkämpfen anlässlich des Deutschen Turnfestes in Berlin im Juni.

Zurück