CDU-Fraktion besucht Waldfreibad Hörste

Lage-Hörste.
Sommerzeit ist Reisezeit. Und auch die CDU-Ratsfraktion Lage reist gerne. In diesem Sommer stehen die vier Freibäder auf dem Programm. Mit Vertretern*innen der jeweiligen Freibadinitiativen diskutieren die Politiker*innen über das von der Stadt Lage beauftragte Bäderkonzept. Jüngst besuchte die CDU mit Mitgliedern der Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen das Waldfreibad Hörs­te.
Michael Willy, Vorsitzender des Vereins Waldfreibad Hörs­te e.V., empfing die Delegation und zeigte Ihnen die Batze.
Eine große Liegewiese, schattenspendende Bäume, ein Beachvolleyballfeld, ein Kleinkinderbecken, eine Matschanlage und natürlich ein großes Becken machen das Waldfreibad Hörste zu einem beliebten Freibad.
Die Photovoltaikanlage auf dem Dach sorgt für angenehme Wassertemperaturen. Technisch befindet sich das Bad laut Michael Willy in tadellosem Zustand.
Zum Bäderkonzept vertritt der Verein die Meinung, dass sich die Freibäder in Lage spezialisieren und auch verbessern müssen, um auf Dauer mehr Nutzer*innen zu gewinnen und auch rentabler zu werden. Für Hörste sehen er und seine Mitstreiter*innen die bes­te Chance in einem naturnahen Badeerlebnis, wie es sich seit Jahren in Brackwede erfolgreich etabliert hat. Inwieweit dies umzusetzen sei, müsse intensiv diskutiert werden.
Die Anwesenden zeigten sich von den Aktivitäten des Vereins beeindruckt. Vor allem die angebotenen Schwimm- und Wassergewöhnungs-Kurse für Kinder fanden die Politiker*innen sehr wichtig.
Michael Biermann, CDU-Fraktionsvorsitzender, sagte: „Die Zukunft des Lagenser Bäderwesens wird in dem eingesetzten Arbeitskreis diskutiert werden. Es ist gut, dass Politik, Verwaltung und Ehrenamt sich zusammensetzen und gemeinsam nach Lösungen suchen. Wir setzen auf einen offenen Dialog und konstruktive Lösungen zugunsten einer zukunftsfähigen Bäderlandschaft in Lage“.

Zurück