„Ein Tag für Afrika”

„Ein Tag für Afrika” Lagenser SchülerInnen spendeten 3565 Euro für Aktion Tagwerk

Lage (th). Am 18. Juni war der Aktionstag und Höhepunkt der bundesweiten Kampagne „Dein Tag für Afrika” 2019. Tausende von Schülerinnen und Schülern machten mit viel Ausdauer beim „Tag für Afrika” mit und engagierten sich für bessere Bildung, eine ausgewogene Ernährung und den Klimaschutz in Afrika. Sie folgten dem Aufruf von Aktion Tagwerk, ihr Antrieb ist mehr Gerechtigkeit weltweit.
Auch das Lagenser Gymnasium beteiligte sich an dieser Aktion. Bis auf die Abiturienten nahmen alle Schüelrinnen und Schüler daran teil, und das bereits zum sechs­ten Mal. Julia Kampa Lehrerin für Politik und Erdkunde am Gymnasium betreute federführend das Projekt und freute sich über den Spendenbetrag in Höhe von 3565,47 Euro die nun der Aktion Tagwerk zugeführt werden.
Die Spenden setzen sich zusammen aus Spenden der Schüler und Schülerinnen, die am 18. Juni eine Tätigkeit ausübten – z.B. Gartenarbeiten, Botendienste, Verkauf von Backwaren und vieles mehr – und den dafür erhaltenen Lohn spendeten. Am erfolgreichsten war die Klasse 5a, die allein einen Betrag in Höhe von 700 Euro spendete. „Das Geld haben wir beim Verkauf von Muffins eingenommen”, freut sich Schülerin Emma Wilz (Klasse 7a). „Dafür durften wir vor dem REWE in Lage einen Stand aufbauen und konnten so zahlreiche Passanten zum Kauf annimieren”.
Ebenfalls Mauffins verkauften die SchüerInnen der Klasse 5a an ihrer ehemaligen Schule, der Grundschule Ehrentrup.
Mit dem Erlös der Kampagne „Dein Tag für Afrika” 2019 werden Bildungsprojekte für Kinder und Jugendliche des langjährigen Aktion Tagwerk-Projektpartners Human Help Network in Ruanda, Iganda, Burundi, der Elfenbein­küs­te, Burkina Faso und Guinea unterstützt sowie ein Projekt in Äthiopien von Brot für die Welt. Hierzulande unterstützt Tagwerk ein Schutzprogramm für unbegleitete minderjährige Geflüchtete in Detuschland. Bei allen Projekten steht Hilfe zur Selbsthilfe im Mittelpunkt.

Zurück