Trampolin: Anna De Buhr siegt in Münster

Trampolin: Anna De Buhr siegt in Münster

Münster / Lage. Für die Trampoliner der TG Lage waren die letzten Wochen vor den Sommerferien noch anstrengend aber auch erfolgreich. Mit den Westfälischen Meisterschaften, dem Westfalen-Cup-Synchron und dem Westfalen-Cup-Einzel standen noch drei Wettkämpfe an.
Zunächst startete Lars Zarges am in Brackwede beim höchsten Westfälischen Wettkampf, den Westfälischen Meisterschaften im Trampolinturnen, in der Klasse der Jugend A/Erwachsenen. Nach dem Sieg eine Woche zuvor beim Landesturnfest in Hamm, wir berichteten, erhoffte er sich auch bei den „Westfälischen“ einen vorderen Platz. Ein Abbruch in der ersten Kürübung bescherte ihm am Ende dann aber doch keinen Treppchenplatz sondern nur Platz 4.
Am gleichen Tag folgte dann noch der Westfalen-Cup-Synchron- Wettkampf. Dort ging Lars Zarges dann noch einmal an den Start, diesmal mit seiner Partnerin Corinna Buschkiel. Auch hier reichte es nur für Platz 4.
Das es für die TG-ler an dem Tag doch noch erfolgreich war, dafür sorgten als Synchronpaar Anna De Buhr und Maris Lüdecke. In ihrem ersten Synchronwettkampf überhaupt lagen die beiden Lagenserinnen sogar auf Platz zwei. In den Kürübungen mussten sie zwar noch ein gemischtes Paar aus Brackwede und Clarholz ziehen lassen, freuten sich aber dennoch als Dritte über den guten Treppchenplatz.
Unmittelbar vor den Ferien ging es für die „Flieger aus Lage“ dann noch nach Münster zum Westfalen-Cup-Einzel.
In der größten Klasse mit der meis­ten Konkurrenz, Jugend B weiblich (Jg. 13/14 Jahre), schickten die Lagenser mit Maris Lüdecke, Lea Niemeier und Anna De Buhr drei Aktive ins Rennen. Anna De Buhr machte es an dem Tag von den drei Lagenserinnen am besten. Lange lag sie hinter der Favoritin Lara Hildebrand aus Clarholz auf Platz zwei. Als sich Anna De Buhr nach einer auch noch gut gelungenen Finalkür eigentlich schon über Platz 2 richtig freute, patzte dann auch noch die Clarholzerin und musste ihre Finalkür bereits im 5 Sprung abbrechen. Damit ging der Sieg des Tages an Anna De Buhr, die sich damit für ihre derzeit gute Leis­tungsentwicklung belohnte.
Nicht so gut lief es dafür für Lea Niemeier. Nach der Pflicht lag sie sogar auf dem zweiten Platz. Beide Kürübungen turnte sie dann aber nicht wie gewünscht, so dass sie bis auf Platz 8 abrutschte. Genau umgekehrt lief es noch für Maris Lüdecke. Sie turnte nach einem durchschnittlichen Vorkampf mit der viert bes­ten Kür­übung des Tages noch auf Platz 4. Ärgerlich war nur, dass ihr am Ende nur neun Hundertstel zum Treppchenplatz fehlten.
Einen weiteren Pokal für die TG-ler holte Jonas Brinkmann in der Klasse Jugend A/B männlich (13-16 Jahre). Dennoch waren die Trainer nicht ganz zufrieden, da bei der Konkurrenz für ihn mehr möglich gewesen wäre.
Anders sah man es bei Imke Lüdecke, in der Klasse Jugend A/Erwachsene weiblich (15 Jahre und älter). Mit einem soliden Wettkampf erturnte sie sich als Drittplatzierte verdient einen Pokal.
Insgesamt zogen die Trainerinnen- und Trainer der Trampolinabteilung der TG Lage für die erste Hälfte des Wettkampfjahres 2019 eine positive Bilanz, so dass man sich nun erst einmal auf Erholung in der Sommerpause freut.

Zurück