Walderlebnistag im Stadtwald

Walderlebnistag im Stadtwald Familienzentren und VHS bauen am Samstag zahlreiche Stationen auf

Lage. Zum zweiten Walderlebnistag im Stadtwald laden die Lagenser Familienzentren gemeinsam mit der Volkshochschule Lippe-West ein. Kinder und Eltern sind am Samstag, 9. Juni 2018, von 14 bis 18 Uhr im Stadtwald willkommen. Der erste Walderlebnistag hatte im Juni 2016 stattgefunden, ebenfalls im Stadtwald.
Beim jetzigen Pressegespräch stellten Margarete Wißmann von der städtischen Stabstelle Umwelt, Katja Hübner-Matern vom Familienzentrum in Müssen und Claudia Tunsch von der VHS Lippe-West die acht Spiel- und Erlebnisstationen vor und verweisen auf das Engagement der sieben städtischen Familienzentren, die am Programm beteiligt sind. Zum Beispiel werden im „Märchenland“ (Station 1) Geschichten erzählt, und es gibt ein Kreativangebot. Mit Lupen und Bechern können kleine Forscher an Station 2 die Natur untersuchen. Ein Barfußpfad (Station 4) sowie Natur- und Tastspiele (Station 5) sollen Verständnis für die Freude in der Natur wecken.
Ziel sei es, dass der Nachwuchs gemeinsam mit seinen Eltern im Stadtforst aktiv wird, wurde beim Pressetermin erläutert. Dazu böten Wald und Natur viele Möglichkeiten - die des naturnahen Spielens, der Bewegung und der Wahrnehmung. Im Wald könne man balancieren, Tiere beobachten, Pflanzen anschauen und Böschungen herunterrutschen. Insgesamt sieben Stationen, an denen die Kinder und Eltern vorbeischauen können, werden von den Familienzentren vorbereitet. In Station 8 (Hütte an der Obstwiese) gibt es die Verpflegung: Kuchen, Bratwürste, Getränke. Außerdem stellt die Imkerin Mechthild Paul an der Hütte ein Schau-Bienenvolk vor. Die Rollende Waldschule wird dort den Kindern die Aufgaben von Jagd sowie Land- und Forstwirtschaft näher bringen. Und nicht zuletzt bieten die Pfadfinder und der Bund für Umwelt- und Naturschutz Deutsch­land (BUND) verschiedene Aktionen an.

Zurück