Weniger Gäste, mehr Übernachtungen

Weniger Gäste, mehr Übernachtungen Jahresbericht der Tourist-Information Lage-Hörste für das Jahr 2017

Lage-Hörste. Im Jahr 2017 kamen im Vergleich zum Vorjahr etwas weniger Übernachtungsgäs­te nach Hörste, die aber länger blieben. Der Luftkurort konnte 2017 insgesamt 4.984 (- 0,74 Prozent zum Vorjahr) Gäste begrüßen, die 19.866 (+ 15,97 Prozent zum Vorjahr) Übernachtungen bewirkten. Diese Zahlen stellte auf der jüngsten Jahreshauptversammlung des Heimat- und Verkehrsvereins Hörste Jacqueline Heger vor, die seit August 2017 in der Nachfolge des damals in den Ruhestand verabschiedeten Wolfgang Thevis die Tourist-Information Lage-Hörste (Verkehrsamt) leitet.
Zur Erinnerung: Im Jahr 2000 zählte man in Hörste noch 44.480 Übernachtungen und vor genau drei Jahrzehnten, im Jahr 1987, sogar 58.737 Übernachtungen. Diese im Vergleich zu heute hohen Zahlen wurden allerdings weitestgehend nicht in den Bereichen „Gasthöfe, Pension, Hotels“ und „Ferienhäuser und Ferienwohnungen“ erzielt, sondern in den damals noch florierenden zwei Tagungshäusern „Heinrich Hansen-Haus“ (Gewerkschaft) und „Haus Stapelage“ (Lippische Landeskirche). Der Übernachtungsbetrieb im Heinrich Hansen-Haus wurde zum Jahresende 2015 eingestellt. Der Tagungs- und Übernachtungsbetrieb von Haus Stapelage endete bereits am 31. Mai 2010.
In ihrem ersten „Jahresbericht der Tourist-Information für das Jahr 2017“ berichtete Jacqueline Heger den Mitgliedern des Heimat- und Verkehrsvereins, dass im Jahr 2017 exakt 1.393 Anfragen bearbeitet wurden (2016 = 1.343). Ein Grund für die Nachfrage sei, wie im Vorjahr, der Wunsch nach näheren Informationen zu den Gesundheitsangeboten (Vorträge, Kurse und Workshops). Diese Angebote besitzen einen Einzugsbereich von etwa 25 Kilometern rund um den Luftkurort. Besucher kommen u.a. aus Bielefeld, Kalletal, Extertal und Schieder-Schwalenberg.

Veranstaltungen 2017
Im Jahr 2017 wurden 300 Veranstaltungen mit fremdenverkehrlicher Relevanz durchgeführt (2016 = 323), wobei 6.926 Besucher erreicht wurden (2016 = 7.175). Die durchschnittliche Teilnehmerzahl pro Veranstaltung betrug 23 Besucher. Besondere Schwerpunkte bei den Veranstaltungen waren, wie schon in den Vorjahren, die Bereiche Wandern und Gesundheit. Die vom Verkehrsamt organisierten Wanderungen mit Führung hatten einen Besucherdurchschnitt von 15 Teilnehmern pro Wanderung und werden seit 2009 ganzjährig angeboten. Als besonders erfolgreich haben sich die Gesundheitsvorträge erwiesen. Im Jahr 2017 wurden 196 Veranstaltungen zum Thema Gesundheit angeboten (2016 = 195), die 3.050 (2016 = 3.325) Teilnehmer erreichten.

Auswertung 2017
Die Lippe Tourismus & Marketing GmbH (LTM) hat im Jahr 2017 für die Region „Land des Hermann“ auf Messen in Utrecht, Bad Salz­uflen, Hamburg, Hannover, Berlin und Düsseldorf geworben. Insbesondere wurde auf den Messen der 118. Deutsche Wandertag beworben, der im August 2018 in Lippe mit Detmold als Wandertags-Hauptstadt stattfindet.
Im Rahmen der Evaluation 2017 wurden in Hörste die Veranstaltung Hörster Dorffest und in Lage im Ziegeleimuseum die Veranstaltung „Himmel & Erde“ befragt. Außerdem wurde im Rahmen der Ausflugszielebefragung auch das LWL-Industriemuseum insgesamt untersucht. Bei der jährlichen Evaluation, die inzwischen zum 9. Mal stattfand, wird u. a. untersucht, woher die Gäste kommen, wie lange sie bleiben, welche Ziele sie besuchen, wie sie diese bewerten und wie viel Geld sie pro Tag ausgeben.

Dorffest ausgewertet
Einige interessante Ergebnisse der Evaluation bezogen auf das Hörster Dorffest sind: Viele Tagesgäste kamen aus der Kernstadt Lage. Aber auch Billinghausen, die Kernstadt Detmold und Pivitsheide waren stark vertreten. Die Besucher waren durchschnittlich 48 Jahre alt. Hauptsächlich nahmen Gruppen und Familien an der Veranstaltung teil. Die Veranstaltung wurde insgesamt mit der Note 2,1 bewertet. Hörste an sich erhielt die Note 2,9. (Die Region „Land des Hermann“ erhielt die Note 1,9.) Besonders positiv sind den Besuchern die Dorfgemeinschaft und die familiäre Atmosphäre aufgefallen. Für das Jahr 2018 haben sich die Gäste mehr Aussteller und Karussells gewünscht. 84 Prozent der Besucher haben das Hörster Dorffest schon mehr als dreimal besucht.
Die Landesgartenschau in Bad Lippspringe verlief für die LTM zufriedenstellend. Die Region Teutoburger Wald war dort mit einem eigenen Garten vertreten, welcher durch den Naturpark Teutoburger Wald / Eggegebirge organisiert wurde. Dem Kreis Lippe standen 30 Tage für Präsentationen zur Verfügung. Am 26. Juni 2017 war Lage zusammen mit TrioArt auf der Landesgartenschau vertreten.
Im Jahr 2017 wurde der Stadtrundgang Lage (NL, GB) überarbeitet und in einer Auflage von 500 Stück gedruckt. Außerdem kamen im Rahmen der Vorbereitung auf den 118. Deutschen Wandertag das Wanderprogramm und eine Imagebroschüre über alle lippischen Kommunen heraus.
Die Teilnahme an „Unser Dorf hat Zukunft“ hat Hörste den 8. Platz und zwei Sonderpreise eingebracht. Die Sonderpreise gingen zum einen an den Teich am Freibad (Gewässer im und rund ums Dorf - Renaturierung/Erhalt/Pflege) und zum anderen an die Jugendfeuerwehr Hörste (Engagement der Dorfjugend). Beide Sonderpreise hat der Kreis Lippe ausgelobt.

Vorschau auf 2018
Auch im Jahr 2018 stehen wieder zahlreiche Tourismusmessen an (Utrecht, Bad Salzuflen, Hannover, Hamburg, Berlin und Düsseldorf). Die Tourist-Information Lage bietet im Rahmen des Wanderprogramms zum 118. Deutsche Wandertag in Detmold am 16. August 2018 eine Exkursion zu den Johannissteinen an.
Am 30. Juni 2018 findet wieder ein Gedichtwechsel auf dem Literarischen Wanderweg statt, und zwar der sechste Gedichtwechsel. Der fünfte Wechsel hatte im Sommer 2016 stattgefunden. Die beiden Autorengruppen „Garten der Poesie“ und „LipPen“ haben dafür 20 Gedichte verfasst. Los geht es wie immer bei Bienenschmidt. Am Ende gibt es Kaffee und Kuchen im Haus des Gastes.
Während des Freibadfestes am 7. Juli 2018 findet eine Befragung der Einwohner statt, unter welches Motto das diesjährige Dorffest gestellt werden soll. Im Rahmen des Dorffestes bietet die Tourist-Information Lage an, die Standgebühren für die Hütten zu übernehmen.

Gemeinsames Frühstück
Am Sonntag, 2. September 2018, soll in Anlehnung an die beliebte Lagenser Veranstaltung „Nacht der langen Tische“ ein Frühstück am bzw. im Haus des Gastes stattfinden. Dafür soll jeder Einwohner etwas zu essen mitbringen. Die weitere und detaillierte Planung erfolgt am 16. Mai 2018 um 19.30 Uhr im Hörster Krug.
Die Infosäule, die schon im Rahmen des Naturschutzgroßprojekts Senne im Haus des Gastes aufgebaut wurde, wird noch mit Bildern der Flora und Fauna der heimischen Buchenwälder beklebt. Außerdem wird ein Tablet installiert, mit dem sich die Gäste interaktiv informieren können. Im Rahmen des Naturschutzgroßprojekts Senne soll im ersten Halbjahr der neue Wanderweg „Holzweg“ eröffnet werden. Ein Termin dafür steht aber noch nicht fest.

Zurück