Zukunft des Fußballplatzes Pottenhausen

Lage-Pottenhausen.
Welche Zukunft wird dem Fußballplatz neben dem Reinholdi-Gelände zugewiesen? Die Vereinsgemeinschaft Pottenhausen (ein lockerer Zusammenschluss ortsansässiger Vereine) hat sich dafür ausgesprochen, dass vom 15. bis 17. Juli 2022 das Reitturnier Lopshorn Classics auf dem Fußballplatz Pottenhausen stattfinden soll und dass ebenfalls im Juli der Reit- und Fahrverein Lopshorn Lage dort sein 100-jähriges Bestehen feiert. Der VfL Pottenhausen hingegen will das Gelände umgestalten und es als Sport-, Freizeit- und Gemeinschaftsfläche nutzen. Der RuFV Lopshorn Lage möge sein Turnier weiterhin auf dem Reinholdi-Gelände nebenan ausrichten.
Der Sportausschuss des Rates wird auf seiner nächsten Sitzung am Donnerstag, 27. Januar 2022, einen Beschluss fassen. Die Sitzung findet statt in der Aula des Schulzentrums Werreanger und beginnt um 18 Uhr. Für die Mitglieder des Sportausschusses hat die Verwaltung, aufbauend auf den Ergebnissen der jüngsten Sportausschusssitzung am 10. November 2021, folgenden Beschluss- und Kompromissvorschlag vorbereitet:
„Der Umgestaltung des Sportplatzes Pottenhausen in eine abwechslungsreiche Außensportanlage bzw. in einen Dorfgemeinschaftsplatz wird grundsätzlich zugestimmt. Im Jahr 2022 soll testweise das Reitturnier des Reit- und Fahrvereins Lopshorn Lage e.V. auf einem Großteil des Sportplatzes stattfinden. Nach Auswertung der Erfahrungen mit der Doppelnutzung des Sportplatzes durch den VfL Pottenhausen und den Reit- und Fahrverein soll bis Ende 2022 über die endgültige Ausgestaltung des Sportplatzes Pottenhausen entschieden werden.“

Das VfL-Konzept
In der Novembersitzung des Sportausschusses wurde das Konzept des VfL Pottenhausen zur zukünftigen Nutzung des Sportplatzes Pottenhausen vorgestellt. Ziel des Vereins ist es, den bisher vorwiegend als Fußballplatz genutzten Sportplatz in eine abwechslungsreiche Sportanlage umzufunktionieren, die auch als Dorfgemeinschaftsplatz genutzt werden soll. Der VfL Pottenhausen hat während der Corona-Pandemie den Platz bereits intensiv mit verschiedenen Sportgruppen genutzt und möchte dies in den Sommermonaten bei guter Witterung auch weiterhin fortsetzen.
Wie dem Konzept zu entnehmen ist, sollen zwei Beachvolleyball-Felder, eine Allzweckwiese, ein Pumptrack (eine spezielle Mountainbikestrecke in Form eines Rundkurses), eine Boulebahn und ein Bolzplatz entstehen. Die Umsetzung des Konzeptes soll weitestgehend in Eigenleistung und mit Eigenmitteln erfolgen. Bei der Gestellung des Sandes für die Beachvolleyball-Felder und bei der Sanierung des Sporthauses erhofft sich der VfL Pottenhausen die Unterstützung der Stadt Lage.
Bei der Vorstellung des Konzeptes am 10. November war der Verwaltung nicht bekannt, dass es am 28. Oktober 2021 eine Versammlung der Vereinsgemeinschaft Pottenhausen gegeben hatte, auf der für das Jahr 2022 eine alternative Nutzung des Sportplatzes vereinbart wurde. Bei der Vereinsgemeinschaft Pottenhausen handelt es sich um einen losen Zusammenschluss ortsansässiger Vereine: VfL Pottenhausen, Freiwillige Feuerwehr, AWO, FSG 95 Waddenhausen/Pottenhausen, Förderverein KiTa, Wir für Pottenhausen und ab der genannten Sitzung auch der Reit- und Fahrverein Lopshorn. Auf den Versammlungen werden in der Regel Termine für die Veranstaltungen abgestimmt, gemeinsame Veranstaltungen und Aktionen besprochen, gemeinsame Beschaffungen vereinbart und über Neuigkeiten aus den Vereinen berichtet.

Lopshorn Classics 2022
Der Reit- und Fahrverein Lopshorn Lage ist in der genannten Sitzung in die Dorfgemeinschaft aufgenommen worden. In der Versammlung ist der Beschluss gefasst worden, dass im Jahr 2022 die Lopshorn Classics auf dem Fußballplatz Pottenhausen stattfinden sollen. Die Turnierfläche soll den Bereich von den vorderen Flutlichtmasten bis zur hinteren Absperrung des Sportplatzes Pottenhausen umfassen. Es wurde zudem vereinbart, dass nach dem Turnier in der Dorfgemeinschaft entschieden werden soll, ob die Reitveranstaltung dauerhaft auf einem Teil des Geländes des Sportplatzes stattfinden kann. Diese Vereinbarung hat der Vorsitzende des Reit- und Fahrvereins, Merten Lehmann, in der November-Sitzung des Sportausschusses bekannt gegeben. Auf Grund der in der Sitzung deutlich gewordenen unterschiedlichen Standpunkte der Vereine war seitens der Verwaltung vorgeschlagen worden, mit den betroffenen Vereinen bzw. mit der Vereinsgemeinschaft Pottenhausen nochmals Gespräche über Lösungsmöglichkeiten zu führen und in der nächsten Sportausschusssitzung zu berichten.
Am 16. Dezember 2021 hat ein Gespräch mit Vertretern des VfL Pottenhausen, des Reit- und Fahrvereins Lopshorn, der Vereinsgemeinschaft Pottenhausen und der Stadt Lage im Hinblick auf die zukünftige Nutzung des Sportplatzes und insbesondere hinsichtlich der Nutzung im Jahr 2022 stattgefunden. Es bestand Einigkeit darüber, den Sportplatz Pottenhausen zukünftig als multifunktionale Sportfläche und als Dorfgemeinschaftsplatz zu nutzen. Es wurde auch deutlich, dass trotz einer möglichen Nutzung des Sportplatzes für die Reitveranstaltung im Jahr 2022 ein Beachvolleyball-Platz und ein Großteil der Gymnastikwiese kurzfristig verwirklicht werden könnten.
Der Reit- und Fahrverein Lopshorn hat hierfür seine Unterstützung angeboten. Zudem sagte der Reit- und Fahrverein zu, den genutzten Teil des Sportplatzes innerhalb von vier Wochen nach dem Turnier wieder so in Stand zu setzen, dass er als Bolzplatz genutzt werden könnte. Nach dem Turnier im Jahr 2022 sollten sich dann alle Vereine in Pottenhausen wieder zusammensetzen, um die weitere Entwicklung des Platzes zu planen. Dabei sollte auch über eine Verlängerung des Platzes in südöstlicher Richtung nachgedacht werden, um weniger Fläche des eigentlichen Sportplatzes für ein mögliches Reitturnier in Anspruch nehmen zu müssen.

VfL sieht Einschränkungen
Trotz der Absprachen in der Vereinsgemeinschaft zeigten sich die Vertreter des VfL Pottenhausen wenig kompromissbereit im Hinblick auf die geplante Reitturnier-Veranstaltung im Jahr 2022. Sie hätten in der Sitzung der Vereinsgemeinschaft der Vereinbarung nicht zugestimmt und verwiesen zudem auf zu erwartende starke Einschränkungen des Sportbetriebs des VfL Pottenhausen im Jahr 2022 auf dem Sportplatz. In der Jahreshauptversammlung des VfL Pottenhausen am 7. November 2021 habe der Vorstand ein eindeutiges Mandat zur Umsetzung des vorgestellten Konzepts, möglichst ohne Einschränkungen, erhalten. Das Freiluft-Sportangebot für Jung und Alt, gerade in den Sommermonaten, sollte nicht beeinträchtigt werden. In der kurzen Zeitspanne zwischen der Jahreshauptversammlung und der Sitzung des Sportausschusses habe es leider keine ausreichende Information über die unterschiedlichen Standpunkte gegeben. Wegen des Einwurfs des VfL Pottenhausen, die Reitveranstaltung könne - wie in all den Jahren vorher - weiterhin auf dem eigentlichen Reinholdi-Platz stattfinden, ist der Reit- und Fahrverein Lopshorn seitens der Stadtverwaltung Lage um eine Stellungnahme zur geplanten Nutzung des Sportplatzes Pottenhausen gebeten worden.

RuFV sieht
Reinholdi-Schwächen
RuFV-Vorsitzender Merten Lehmann führt in dieser Stellungnahme aus, warum in seiner Wahrnehmung das Reinholdi-Gelände „nicht oder nur unter erschwerten Bedingungen“ zur Durchführung des Turniers geeignet sei: „Aufgrund der jährlich stattfindenden Kirmes Reinholdi und der damit verbundenen Laufwege, die direkt durch unseren Haupt- wie auch Abreiteplatz führen und mit Holzspänen präpariert werden, sind wir gezwungen, jährlich einen fünfstelligen Betrag in die Hand zu nehmen, um den Platz für uns nutzbar zu machen. Des Weiteren entfernen wir jährlich sämtliches Glas, Plastikhülsen von den Schießbuden, Draht usw.“
Durch die Möglichkeit der Sportplatznutzung würden u.a. für den Verein die „jährlich fünftstelligen Kosten für die Instandsetzung des Reinholdi-Platzes entfallen.“ Aufgrund der vorhandenen Flutlichtanlage würde sich dem Reit- und Fahrverein Lopshorn die Möglichkeit eröffnen, die Lopshorn Classics in den Abendstunden aufzuwerten. Generell, so Lehmann, nehme der Standard der Turnierplätze zu. Viele Turniere fänden nur noch auf Sandplätzen statt und die Rasenturniere müssten mit wirklich guter Qualität überzeugen.

Verwaltung
sieht 2022 als Test
Auf Grund der geschilderten Sachverhalte und der Stellungnahme des Reit- und Fahrvereins ist die Verwaltung der Auffassung, dass dem Votum der Vereinsgemeinschaft Pottenhausen gefolgt werden und die Reitveranstaltung 2022 testweise auf einem Teil des Sportplatzes Pottenhausen durchgeführt werden sollte. Nach Auswertung der gemeinsamen Nutzung der Sportflächen im laufenden Jahr sollte dann bis zum Ende des Jahres 2022 über die endgültige zukünftige Ausgestaltung des Sportplatzes Pottenhausen entschieden werden.
Die Stadtverwaltung in ihrer Sachdarstellung für die Mitglieder des Sportausschusses anerkennend: „Es sei hier abschließend verdeutlicht, dass hierdurch das gezeigte große ehrenamtliche Engagement des VfL Pottenhausen zur Weiterentwicklung des Sportplatzes Pottenhausen in keiner Weise geschmälert werden soll und ein für alle Beteiligten tragbarer Kompromiss das Ziel sein sollte.“

Zurück