Der Postillon ist der Wochenkurier für Lage und darüber hinaus.

Wir berichten seit 1950 unabhängig und neutral über aktuelle Themen aus und um Lage in Ostwestfalen-Lippe. In wöchentlicher Erscheinungsweise und einer Auflage von 18.500 Exemplaren sind wir die kostenlose Alternative zur Tageszeitung für Lage und Ortsteile, sowie für Detmold-Pivitsheide und Holzhausen-Sylbach.

 

Aktuelles aus Lage

Rundes Datum: 140 Jahre Eisenbahnlinie Herford-Detmold

Neuauflage in Arbeit: Konrad Soppa aktualisiert sein vergriffenes Buch „Eisenbahn in Lage (Lippe)“

Lage.
Seit fast auf den Tag genau 140 Jahren, nämlich seit dem 31. Dezember 1880, gibt es einen regelmäßigen Zugverkehr auf der Eisenbahnstrecke Herford-Lage-Detmold. An Silvester 1880 fuhr erstmals ein Zug planmäßig von Detmold über Lage nach Herford. Seither spielt die Bahn für Lage eine außerordentlich wichtige Rolle. Die Eröffnung der Strecke Herford-Salzuflen-Lage-Detmold brachte Lippe und Lage einen erheblichen wirtschaftlichen Aufschwung. Entlang der Eisenbahn entstand eine ganze Reihe von Industrieansiedlungen.

Aus Versuch wurde Verlässlichkeit

Seit November 2010 ist die Marktkirche an Markttagen zuverlässig geöffnet

Die evangelisch-reformierte Kirchengemeinde Lage erinnert in ihrem aktuellen Gemeindebrief (Dezember 2020 - Februar 2021) daran, dass vor gut 10 Jahren (im November 2010) der Probelauf begann, die Marktkirche an den Markttagen verlässlich zu öffnen. Aus dem damaligen Versuch ist eine dauerhafte Einrichtung geworden, auch wenn die Marktkirchen-Initiative „Verlässlich geöffnete Kirche“ wegen der Corona-Pandemie zur Zeit pausiert.
Der Gemeindebrief-Artikel, der mit einem am 2. Dezember 2010 im Postillon veröffentlichten Foto bebildert ist, verleiht der Hoffnung Ausdruck, dass die Marktkirche dann wieder verlässlich geöffnet wird, wenn die Pandemie es erlaubt.

Vater-Sohn-Portrait

Matthias Kalkreuter und sein Vater Kurt im Gespräch mit dem Postillon

Lage.
Der Sohn, Matthias Kalk­reuter, 34 Jahre, ist am 16.06.2019 zum Bürgermeis­ter der Stadt Lage gewählt worden. Der Vater, Kurt Kalkreuter, 67 Jahre, wurde aktuell vom Kreistag als stellvertretender Landrat bestätigt. Der Postillon hat beide SPD-Politiker getroffen, um sie in einem Vater-Sohn-Porträt vorzustellen.

Wir sind Partner von

LAGE.online